Stockwaage

Der Verein Betreibt seit Januar 2017 eine Elektronische Stockwaage, die Daten sind im Internet

auf der Trachnetseite des Fachzentrum Bienen und Imkerei  Waage 1038 und folgendem Link

app.wolf-waagen.de/public/report/scale/VP61XG

einzusehen.


Zustand des Volkes am 13.07.2019
Auch der Rest vom Mai war ohne Tracht. Dafür war der Juni mit 71,5Kg Zunahme außer gewöhnlich gut.
Am 30.06. wurden alle Brutwaben bis auf eine Fangwabe entnommen. Das Volk hat jetzt einen Brutraum und
2 Halbzargen Honigraum.
Vom 01. - 13.Juli wurden 8,7Kg eingetragen, das sind 80Kg in 42 Tagen. Im Durchschnitt 1,9Kg pro Tag.
Das ist eine beachtliche Leistung, für ein Volk, das im März nur 4 Waben belegte!

Der kalte Mai 2019 läst die Bienen  3,37Kg von ihren Vorräten zehren.
Im gleichen Zeitraum 1.-16.Mai 2018 wurden von den Bienen 26,6Kg eingetragen und die Honigräume waren voll. Dieses Jahr ist das Volk schwach ausgewintert und hat noch nicht die volle Stärke erreicht. Ein Stockwaagevolk in Schnellenbach ist etwas stärker hat aber 5,8Kg Abnahme im gleichen Zeitraum.
Im Oberbergischen Kreis gibt es auch 2 neue Stockwaagen in Radevormwald Nr.1284 und Hückeswagen Nr.1274
Auch hier war die Abnahme 3,1Kg und 4,7Kg.
Die Bienen konnten im Oberbergischen nichts sammeln, hoffentlich wird der Rest vom Mai besser!

Zustand des Volkes am 22.03.2019
Nach 3 Wochen mit Regen ist die Königin wieder in Eilage gegangen und das Volk hat
Eier und Maden mit sehr wenig gedeckelter Brut.
Am 21. und 22, März wurden ca. 2Kg Pollen und Nektar von Weiden eingetragen.
Das Volk sitzt in 1 Zarge auf ca. 4Waben.




Zustand des Volkes am 05.12.2018
Das Volk sitzt in der Wintertraube auf ca. 5 Wabengassen in einer Zarge.
Nachdem der Brutsensor am 25.11.2018 mitten in die Wintertraube gehängt wurde,
könnte bei Temperaturen von 23-31,8 Grad noch Brut vorhanden sein.



Zustand des Volkes am 23.09.2018
Das Volk sitzt auf  einer Zarge, ist mit Ameisensäure 60% im Nassenheider Professional behandelt worden.
Hat seit dem 06.Juli 14Kg verbraucht und wurde mit 12Kg Zuckerwasser gefüttert.

Zustand des Volkes am 06.07.2018
Das Volk wurde abgeschleudert, die Brut wurde entnommen und das Volk gefüttert.
Es sitzt jetzt auf 1er Zarge und wurde mit Milchsäure behandelt.


2017



Am 30. August 2017 gab es eine Zunahme von über 4Kg, das war keine Springkraut - Tracht!
Wie sich in einem Gespräch mit dem Nachbarimker herausstellte, ist bei Ihm ein kleines Volk
ausgeräubert worden.

Sieht man sich die Monatlichen Erträge an, wurde im
Mai  18,71Kg und im Juni 51,76Kg eingetragen
Von Januar bis Mai -7,94 Kg und von Juli bis ende Oktober -14,17Kg verbraucht.



Waage 1038 Gummersbach
Die Waage ist mit einem Temperatur und Luftfeuchte Sensor unter dem Volk in der Waage.
Einem Temperatur Sensor im Honigraum und eiem Regensensor ausgestattet.


Stockwaage mit 2 Bruträumen und 2 Halbzargen Honigraum






Bruttemperatursensor in der oberen Honigraum - Halbzarge