Startseite

 Herzlich Willkommen

beim Bienenzuchtverein Gummersbach!


Auch in diesem Jahr bieten wir wieder einige interessante Kurse, Lehrgänge und Veranstaltungen in Kooperation mit der Volkshochschule Gummersbach an.

Los geht es am 05.03.22 mit unserem Infotag "Faszination Honigbiene", der sich an alle Interessierten ohne Fachkenntnisse richtet, die mit dem Gedanken spielen in die Imkerei einzusteigen.
Hier geht es zur Anmeldung!

Ende März startet dann für alle, die sich entschieden haben unser Imkerlehrgang 2022, den Dominik, Jens und Nina -  im nun schon bewährten Team wieder gemeinsam durchführen werden. Interessierte können sich hier anmelden.

Weiter geht es am 01.04. und 05.04.22 mit einem Honiglehrgang, für den wir an zwei Abenden Marianne Kehres zu Besuch haben. Dieses Angebot richtet sich sowohl an erfahrene Imker:innen als auch an alle Absolventen unserer diesjährigen Neuimkerschulung und Jungimker, die ihren Honig verkaufen möchten. Dominik hat dafür einen schönen Raum in der Halle 32 organisiert, in dem wir genügend Abstand halten können und alle notwendige Technik zur Verfügung haben. Hier könnt Ihr Euch für die Schulung anmelden. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, werden diese nach Eingang der Buchungsreihenfolge vergeben.

Am 30.04.22 begleitet uns Johannes Schuster über den Bienenlehrpfad in Hollenberg. Auf einer Länge von 1,3 km erkunden wir dort fest installierte Insektenhotels, Bienenstände, Klotzbeute, Hummelhotel sowie variable Schautafeln über wild gewachsene insekten- und bienenfreundliche Bäume, Sträucher und andere Pflanzen an den Wegesrändern. 
Hier geht es zur Anmeldung!

Als Spezial zum Weltbienentag 2022 könnt Ihr Euch im Kino Seven in Gummersbach auf faszinierende Großaufnahmen freuen. Willkommen im Film "Tagebuch einer Biene"!
Tickets können hier bereits vorbestellt werden!

Klöntreffen am Vereinshaus am 20.5. um 17:00 Uhr.

Unsere Jahreshauptversammlung ist am 12.6. am Vereinshaus um 14:00 Uhr.


SPEZIALKURS:
 "Teilen und Behandeln - Bienen schonend gegen Varroa behandeln"Wie ein Bienenvolk in die nächste Saison startet, ist maßgeblich von einer erfolgreichen Varroabehandlung durch uns Imker:innen abhängig. Unbeständige Witterung und stark brütende Völker durch späte Trachten verringern oft den Erfolg einer klassischen Spätsommerpflege mit Ameisensäure. Als Alternative bietet das Verfahren "Teilen & Behandeln" eine einfache und witterungsunabhängige Möglichkeit, Bienenvölker im brutfreien Zustand schonend und ohne Brutschäden, erfolgreich gegen die Varroamilbe zu behandeln. Gleichzeitig lassen sich durch dieses Verfahren auch Ende Juli noch Völker vermehren und Jungköniginnen aufziehen. In diesem Spezialkurs lernen die Teilnehmer:innen an fünf Terminen zwischen Ende Juli und Ende Oktober anhand von Wirtschaftsvölkern alle Arbeitsschritte beim "Teilen & Behandeln" kennen, um diese bei Bedarf und Interesse parallel zum Kurs, auch an ihren eigenen Völkern durchführen zu können. Alle Verfahrensschritte werden im Kurs genau erklärt und live vor Ort durchgeführt – gerne auch unter Mithilfe der Teilnehmer:innen.


1. Termin: Mo. 25.07.2022, 18.00 - 19.00 Uhr
2. Termin: Mi. 27.07.2022, 19.30 - 20.30 Uhr
3. Termin: Mo. 15.08.2022, 19.30 - 20.30 Uhr
4. Termin: Mo. 22.08.2022, 18.00 - 19.00 Uhr
5. Termin: Sa. 22.10.2022, 10.00 - 11.00 Uhr

Nina Neukäter ist Bienensachverständige im Oberbergischen Kreis.

Veranstalter: Bienenzuchtverein Gummersbach in Kooperation mit der VHS.

Entgelt: 50,00 € / 35,00 € (Ermäßigung für Mitglieder im BZV Gummersbach)

Hier geht es zur Anmeldung!

Die meisten Versammlungen und Lehrgänge am Lehrbienenstand können zur Zeit leider nur eingeschränkt stattfinden!





Am 27.6.2021 hatten wir unsere Jahreshauptversammlung auf der Wiese vor dem Vereinshaus.


Unser Jahresprogramm von 2021 finden sie hier.

Informationen des Fachzentrum Bienen und Imkerei, Mayen
16.06.2021 - Liebe Imkerinnen und Imker,
wir möchten Sie schon heute auf folgende inhaltsgleichen Online-Vorträge des
Fachzentrums für Bienen und Imkerei zur Varroabehandlung im Sommer
aufmerksam machen und gleichzeitig, insbesondere Vereinsvorsitzende, bitten
diese Informationen an andere Imker weiter zu leiten, da nicht alle den Infobrief
abonniert haben - bitte beachten Sie auch die unten stehenden zusätzlichen
Informationen nach den Vortragsankündigungen:
Referent ist Valon Mustafi (M.Sc.)
+++++
06.07.2021 um 18 Uhr:
https://www.bienenkunde.rlp.de/Bienenkunde/Kurse/DLR06616
09.07.2021 um 10 Uhr:
https://www.bienenkunde.rlp.de/Bienenkunde/Kurse/DLR06621
13.07.2021 um 18 Uhr:
https://www.bienenkunde.rlp.de/Bienenkunde/Kurse/DLR06617

 


Der Bienenzuchtverein Gummersbach trauert um Reinhard Mikat


Reinhard Mikat   28.03.2021

 
Die Nachricht, dass unser Imkerkollege Reinhard im Alter von 65 Jahren so völlig überraschend verstorben ist, hat uns alle sehr erschüttert und traurig gemacht. Er war oft am Lehrbienenstand anzutreffen, hier hat er z. B. die Vereinsvölker betreut. Das Wohl der Bienen lag ihm sehr am Herzen und wir alle konnten viel von ihm lernen, er stand immer mit Rat und Tat zur Seite. Man konnte sich mit ihm immer ausgiebig über Bienen und andere Dinge austauschen.

Reinhard wurde sehr geschätzt, wegen seiner ruhigen, fairen, sachlichen, und kompetenten Art. Er hat verschiedene Vorstandsposten über die vielen Jahre ausgefüllt und unseren Verein geprägt. Er hinterlässt eine große Lücke.

Seine Leidenschaft für die Bienen war einfach ansteckend, seinen Verdienst für die Bienen und die Imkerei kann man sicherlich nicht hoch genug schätzen. Er war hilfsbereit und seine menschliche Art wird vielen von uns fehlen. Mit ihm, haben wir einen guten Freund verloren.

Unser Mitgefühl ist bei seiner Familie, die einen lieben und einzigartigen Menschen verloren hat.


Für den Bienenzuchtverein Gummersbach

Simon Miebach, 1. Vorsitzender.

 


 

 

 

Ziele des Imkervereins

Es gibt zahlreiche Aufgaben, denen sich unser Verein stellt. Hier sind nur einige der wichtigsten aufgeführt.
  1. Naturschutz durch Bienenhaltung: Die Bestäubungsarbeit der Bienen ist noch wertvoller als unser Honigertrag.
  2. Verringerung der Winterverluste bei den Bienenvölkern durch Verbesserung der Ausbildung der Imker; das wird u.a. auch mit unserem Schulungen am Lehrbienenstand erreicht.
  3. Förderung der Freizeitimkerei durch Werbung und Ausbildung neuer Imker. Die in Oberbergischen steigende Imkerzahl soll weiter vergrößert werden.
  4. Zusammenarbeit mit Gartenbauämtern, Schulen, Instituten, Veterinärämtern und anderen Imkervereinen.
  5. Förderung der Informationen über unsere Bienen durch Veranstaltungen, Info-Mails, Projektwochen in den Schulen und Schaukästen.